7 Tage Elbe Radtour II

Buchbar von 7. - 13. Jul. 18

Die meisten Radler befahren den Elberadweg flussabwärts. Leichter und unbeschwerlicher ist dieser tolle Radweg jedoch aufwärts, mit dem Wind im Rücken. Die Strecke des Elberadwegs verläuft vorwiegend flach, ohne nennenswerte Anstiege und ist deshalb für Jung und Alt bestens geeignet. Der nördliche Abschnitt der Elbe ist durch ein maritimes Landschaftsbild geprägt. Wir passieren weitläufige Flussauen, Deiche und malerische Wischedörfer und radeln fernab der Hektik des Alltags durch nahezu unberührte Flusslandschaft. Begeben Sie sich mit uns auf eine gedankliche Fahrradtour von der schönen Hansemetropole Hamburg in die 1.200 Jahre alte, ehemalige Kaiserstadt Magdeburg.

Termine: 07. – 13.07.2018 & 01. – 07.09.2018

1. Tag: Anreise
Abreise von Ihrem Einstiegsort und Fahrt über Graz, Passau vorbei an Leipzig, Hannover nach Hamburg. Abendessen und Nächtigung im sehr guten Mittelklassehotel.

2. Tag: Hamburg – Lauenburg, 55 km

Nach dem Frühstück gibt es am Vormittag eine ortskundige Führung durch Hamburg. Am frühen Nachmittag starten wir zur ersten Etappe bis nach Lauenburg. Richtung Ochsenwerder nach Süden geht es vorbei an Wiesen und Feldern. In der Technikerstadt Gheesthacht überqueren wir die Brücke bis nach Hohnstorf. Nun am anderen Ufer entlang bis nach Artlenburg und Lauenburg. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Lauenburg – Hitzacker, 55 km

Um 8:30 Uhr starten wir Richtung Bleckede durch verträumte Dörfer in die Fachwerkstadt Hitzacker. Besichtigung der 800 Jahr alten Schifferstadt mit den engen Gassen. Umgeben von der Jeetzel bewahrt sich die Altstadt-Insel ihren Charme und beherbergt unter anderem das interessante Heimatmuseum im Alten Zollhaus von 1589, dem ältesten Gebäude Hitzackers. So lädt uns die Altstadt zum Schlendern und Verweilen ein. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Hitzacker – Wittenberge, 78 km

Unsere heutige Etappe führt uns durch das UNESCO-Biosphärenreservat „Flusslandschaft Elbe“. Entlang des Deiches fahren wir zunächst nach Dömnitz. Der Radweg leitet uns erst etwas abseits, später wieder direkt an der Elbe entlang. Über Gartow fahren wir weiter nach Wittenberge. Dabei passieren wir das ehemalige, innerdeutsche Grenzgebiet. Ein kurzer Abstecher zum Grenzlandmuseum in Schnackenburg bietet uns die Möglichkeit, eine Ausstellung zur ehemaligen deutsch-deutschen Grenze anzuschauen. In der Turmstadt Wittenberge erwarten uns zahlreiche Baudenkmäler, Kirchen und Museen. So lassen wir hier den Tag mit etwas Kultur ausklingen. Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Wittenberge – Tangermünde, 85 km

Nachdem wir Wittenberge verlassen haben, radeln wir durch die weite Landschaft der Prignitz. Auf Deichwegen fahren wir entlang der Elbe nach Rühstädt, dem storchenreichsten Dorf Deutschlands. Wie auch in Hitzacker, befindet sich die historische Altstadt auf einer Insel. Die wie ein Herz in der Havel liegende Altstadtinsel zeugt mit ihren Giebel- und Traufhäusern von früherem, durch Handwerk, Handel, Schiffbau und Fischereibegründetem Reichtum. Von Havelberg aus nehmen wir den linkselbischen Elberadweg. Dieser führt uns durch die grüne Elblandschaft der Altmark in die kleine Hansestadt Werben. Eine Führung in der Bockwindmühle aus dem Jahre 1824 bietet uns dabei eine kleine Abwechslung. Über Arneburg und Storkau fahren wir nach Tangermünde, dass uns mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten „Willkommen“ heißt: St. Stephanskirche, die Burganlage mit dem Burgmuseum und der Gefängnisturm. Übernachtung und Abendessen.

6. Tag: Tangermünde – Magdeburg, 80 km

Unser letzter Radeltag führt uns über Buch, wo eine Holländerwindmühle zu sehen ist, nach Magdeburg. Nördlich von Magdeburg schauen wir uns das internationale Wasserstraßenkreuz in Hohen Warthe an. Hier ist zu sehen, wie der Mittellandkanal die Elbe überquert. Nach weiteren 16 km gelangen wir ins Zentrum der traditionsreichen und historisch bedeutsamen Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts. Der Dom, das Kloster „Unser Lieben Frauen“ und das Hundertwasserhaus sind hier besonders sehenswert. So lassen wir unsere Radtour ausklingen und genießen entspannt die letzten Stunden unserer Radtour. Abendessen und Übernachtung.

7. Tag: Heimreise

Heute treten wir mit schönen Erinnerungen die Heimreise zu Ihrem Einstiegsort an.

Im Preis inkludiert:
Busfahrt im modernen Reisebus
6 x Halbpension in sehr guten 3* Hotels
Stadtführung durch Hamburg
Radguide: Gerhard Medved
Technische Begleitung: Anton Zenzmaier
Begleitbus auf der gesamten Reise
Kurtaxe
sämtliche Straßensteuern und Mautgebühren

Preis pro Person: € 990,-
Einzelzimmerzuschlag: € 160,-

E-Bike Mitnahme nur nach rechtzeitiger Anmeldung möglich!
Für den Transport der Räder in unserem Radanhänger wird keine Haftung übernommen!

 
 
 
 

Musikreise Insel Krk 2019

Musikkreuzfahrt östliches Mittelmeer