4 Flüsse Radwandern

Buchbar von 13. - 16. Sep. 18

Termin: 13.-16.9.2018

Von Sillian am Drauradweg nach Toblach, entlang des Flusses Rienz nach Brixen, dem Eisack entlang nach Bozen, am Etschtalradweg über Trento und Rovereto zum Gardasee.

In die Pedale zu treten liegt im Trend: Rad fahren ist eine Sportart für jedermann, vom Genusssportler bis hin zum Actionfan. Eine Landschaft vom Fahrrad aus zu erkunden hat noch dazu seinen eigenen Reiz: Selbst die Geschwindigkeit bestimmen, den Fahrtwind spüren, die Natur hautnah erleben – kein Wunder, dass immer mehr Menschen ihren Urlaub auf dem Sattel genießen.

Tourbeschreibung:

1. Tag: Leicht flussaufwärts geht es von Sillian durch das grüne Pustertal, vorbei an den Sextner Dolomiten nach Innichen mit der sehenswerten romanischen Stiftskirche. Ab Toblach (Ursprung der Flüsse Drau und Rienz) fahren wir flussabwärts entlang der Rienz über Niederdorf, Welsberg, Olang und Percha nach Bruneck. Es geht durch Wiesen, Felder und Wälder des Hochpustertales, vorbei am Olanger Stausee und in die wildromantische Rienz-Schlucht vor Bruneck. Mit Blick auf die Dolomiten geht es weiter nach Schabs bei Brixen. Tagesstrecke 69 km.

2. Tag: Wir kommen nach Brixen, zur ältesten Stadt Südtirols. Der schaumige Eisack schneidet durch die Felsen, auf diesem Weg fahren wir nach Bozen, die Hauptstadt Südtirols mit den berühmten Bozner Lauben. Nun geht es in Richtung Schloss Sigmundskron auf die Südtiroler Weinstraße über Kaltern zum Kalterersee und weiter nach Kurtinig, der letzte idyllische Weinort in Südtirol. Kellerführung und Weinverkostung am Abend. Tagesstrecke 77 km.

3. Tag: Immer enger wird das Etschtal gegen Süden. Wir verlassen Südtirol an der Salurner Klause und kommen in die italienische Provinz Trentino. Der Etsch entlang fahren wir zur Provinzhauptstadt Trento mit dem sehenswerten „Castello del Buonconsiglio“. Am Etschtalradweg geht es weiter nach Rovereto – das nördliche Tor zum Gardasee. Tagesstrecke 65 km.

4. Tag: Einige km geht es noch der Etsch entlang. Bei Mori fahren wir nördlich des Monte Baldos über den leicht ansteigenden Pass San Giovanni nach Riva del Garda. (Einstiegmöglichkeit in den Bus). Bei Nago-Torbole belohnt uns ein herrlicher Ausblick auf den Gardasee. Die malerische Stadt Riva del Garda am reizvollen Ufer des Sees, umgeben von hohen Gebirgszügen, gilt als Paradies auf Erden. Tagesstrecke 25 km.

Im Preis inkludiert:

Busfahrt im modernen Reisebus

3 x Halbpension in guten 3-Sterne-Hotels

Busbegleitung mit Radanhänger

Radreisebegleitung: Hr. Gerhard Medved

Technische Betreuung: Hr. Anton Zenzmaier

Kurtaxe

sämtliche Straßensteuern und Mautgebühren

Preis pro Person: € 499,-
Einzelzimmerzuschlag: € 85,-

 
 
 
 

Musikreise Insel Krk 2019

Musikkreuzfahrt östliches Mittelmeer